FAQ

Häufig gestellte fragen:

Frage: Für die Ermittlungen zahle ich viel Geld. Gibt es eine Erfolgsgarantie?

Antwort:


Garantieren können wir den Erfolg einer Ermittlung nicht. Der Erfolg einer Ermittlung hängt von vielen Faktoren ab, von denen wir lediglich einige beeinflussen können. Die Auswahl qualifizierter und erfahrener Mitarbeiter, der Einsatz modernster Technik, ein Europaweites Netwerk und professionelle Taktiken garantieren die bestmögliche Durchführung der Aufträge, können jedoch nicht deren Erfolg erzwingen.

Wenn eine überwachte Person kein Fehlverhalten aufweist, können wir auch keines nachweisen. Eine lückenlose Observation des Ehepartners kann keinen Seitensprung ans Licht bringen, wo keiner gemacht wurde.

Oftmals kann der Verlauf der Ermittlungen und die Zielsetzung noch geändert werden, wenn eine erste Einschätzung der Ermittler vor Ort erfolgt ist. Die Vorgaben des Auftraggebers, wie, wann und wo ein Einsatz durchzuführen ist, sind häufig nicht in dieser Art realisierbar und müssen den örtlichen Gegebenheiten und dem Umfeld angepasst werden.

Frage: Sind Detektivkosten erstattungsfähig?

Antwort:

Detektivkosten sind erstattungsfähig, sofern der Einsatz einer Detektei der Klärung eines Sachverhaltes dient und vor allem im Verhältnis zum Streitwert steht. Die Kosten für den Einsatz der Detektei können dem Verursacher des Schadens in Regress gestellt werden, wenn der Einsatz der Detektei gerechtfertigt ist. Eine mehrwöchige Observation zur Klärung der Lebens- und Vermögensverhältnisse eines Schuldners durch ein fünfköpfiges Observationsteam ist z.B. nicht verhältnismäßig, wenn der Streitwert bei 122,44 € liegt und die Kosten der Detektei denen der Anschaffung eines neuen Pkw entsprechen.

Frage: Arbeiten Sie auf Erfolgbasis?

Antwort:


Der Erfolg einer Ermittlung hängt von Vorgängen ab, welche der Ermittler vorab nicht kennt und auch nicht beeinflussen kann. Wenn der verdächtigte Arbeitnehmer mit seinem Krankenstand keine unberechtigte Lohnfortzahlung anstrebt, haben wir dennoch unsere Arbeit getan, dies zu beweisen. Wenn sich die Ehefrau nicht mit dem Gärtner trifft, sind wir dennoch unserem Auftrag nachgekommen, dies zu überprüfen.

In solchen Fällen mit einem Erfolgshonorar zu arbeiten wäre unzweckmäßig, da jeder einfach mal auf gut Glück seinen Partner, seinen Angestellten und bei der Gelegenheit auch mal seine Schwiegermutter überwachen lassen würde, man müsste ja eh nur zahlen, wenn etwas vorfällt. Nein, wir zahlen schließlich auch für die Durchsicht in der Kfz-Werkstatt, wenn wir den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmt und die Gebühr beim Arzt wird auch nicht erst dann bezahlt, wenn ein irreversibler Schaden an der Pumpe festgestellt wird, oder? Das Ergebnis unserer Arbeit kann sowohl positiv als auch negativ ausfallen, gearbeitet wurde in jedem Fall.

Frage: Kann ich mich darauf verlassen, dass absolute Diskretion gewahrt wird?

Antwort:


Selbstverständlich werden alle Daten von unseren Mitarbeitern streng vertraulich behandelt und sicher aufbewahrt. Bei Kontaktaufnahme mit dem Auftraggeber meldet sich der Mitarbeiter neutral und stellt sicher, dass der Auftraggeber frei sprechen kann, bevor er sich als Mitarbeiter der Detektei zu erkennen gibt und auftragsbezogene Daten anspricht. Sollte die Zusendung von Berichten oder Schriftverkehr auf dem Postweg erwünscht sein, geschieht dies vollkommen neutral. Die Kommunikation per E-Mail jedoch ermöglicht einen schnellen Informations- und Datenaustausch, was ein schnelles Agieren unserer Mitarbeiter möglich macht.

Frage: Rechtsberatung vom Detektiv?

Antwort:


Auf keinen Fall! Die Detektei ist nicht berechtigt und in vielen Fällen auch nicht in der Lage, eine Rechtsberatung zu erteilen. Für eine professionelle Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsanwalt.

Referenzen

Männer Mode Beituni Schwarzeslogo

 

RZ Logo Ehrhardt

Logo Minit web

 

 

TOP